+34 952 19 81 17 menu
  • Español
  • English
  • Suomi
  • Svenska
  • Deutsch
  • Русский
  • Norsk Bokmål

Leitfaden zum Kauf von Immobilien

Der Kauf von Immobilien in Spanien kann sich für einen Ausländer eine komplizierte Aufgabe erweisen, deshalb empfehlen wir Ihnen, sich immer von Rechtsanwälten beraten zu lassen, die Sie kompetente und individuelle Betreuung bei Kaufabwicklung auf der Basis exzellenter Kenntnisse garantieren können.

Für unser Unternehmen BLUE ESTATES, oarbeiten Anwälte, die auf das Immobilienrecht spezialisiert sind und Ihnen in Ihrer Muttersprache alle möglichen Fragen im Einzelnen erläutern, damit Sie Ihr Immobilienkauf reibungslos abwickeln könnten.
Im nachstehenden Guide möchten wir Ihnen den Ablauf eines Immobilienkaufs im Detail und einige Ratschläge darstellen:

BLUE ESTATES GUIDE. IMMOBILIENKAUF IN SPANIEN

1º AUSWAHL DER IMMOBILIE
А). BESTEHENDE IMMOBILIEN
C). NEUE UND IMMOBILIEN IM BAU
D). KAUF EINES GRUNDSTÜCKS FÜR BAU EINER VILLA IN MARBELLA

А). BESTEHENDE IMMOBILIEN
Um sich endgültig für den Kauf von bestehenden Immobilien zu entscheiden, empfehlen wir zuerst eine bestimmte Region, einen Ort oder eine Stadt auszuwählen. In Blue Estates vermitteln wir Ihnen alle nötigen Informationen auf diesem Bereich. Es ist auch wichtig, dass Sie eine klare Vorstellung darüber bekommen, welche Höchstsumme für Immobilienkauf Sie zur Verfügung haben und für welches Typ von Immobilien Sie sich interessieren (Villa, Wohnung u.a.)

Die Lage und Art der Immobilien sind erstmal die wichtigsten Gesichtspunkten bei der Suche nach richtiger Immobilie. Andere Faktoren wie Strandnähe oder Golfplätze in Laufweite können auch Ihre Entscheidung beeinflussen.

Die bestehenden Immobilien liegen typischerweise nah am Zentrum der Städte wie Marbella, anderseits sind sie auch älter.

Nach dem Festsetzen des Preises und Auswählen der Immobilienlage und -Art kann man mit der Suche anfangen.

Auf unserer Webseite www.blue-estates.com finden Sie einen umfangreichen Katalog von bestehenden Immobilien. Falls Sie zur bestimmten Zeitpunkt keine passende Variante auf der Webseite entdecken können, suchen wir es gerne für Sie aus.

Nachdem Sie über den Preis, Lage und Art der Immobilie Bescheid wissen, vereinbaren Sie einen Termin mit unseren Verkaufsmanagern, um gewählte Immobilienobjekte zu besichtigen. Während der Besichtigung werden Sie von unseren Mitarbeitern begleitet, die Ihnen alle nötigen Informationen über die Kaufabwicklung vermitteln.

Bei der Besichtigung von bestehenden Immobilien ist es wichtig folgendes zu wissen: Alter des Gebäudes, Größe von Unterhaltsausgaben und Bodensteuer, Verkaufsbedingungen, ob die Wohnung in dem Zustand verkauft wird, in dem es besichtigt wird (ob es möbliert verkauft wird und ob es Schönheits-, Grundreparatur oder Dekorierung benötigt) sowie juristische Einzelheiten, worüber Sie immer neben Verbraucherschutz nach der Verordnung 218/2015 vom 15. Oktober in unserem Büro informiert werden können.

C). IMMOBILIEN IM BAU
Falls Sie sich für den Kauf einer derzeit im Bau befindlichen Immobilie (oder dessen Aufbau bald startet) entscheiden, müssen Sie außer genannter Kriterien (Preis, Lage, Immobilienart) in Betracht ziehen, dass vom Zeitpunkt des Kauf bis Einzugsdatum bis 24 Monate bezogen auf der Aufbauetappe vergehen können.

Unsere Manager erläutern Ihnen alle Details der Immobilie, insbesondere wenn es noch nicht gebaut ist. Üblicherweise haben Bauunternehmer in Marbella fertige Immobilienmuster zur Verfügung, sodass man eine klare Vorstellung bekommen kann, wie es fertiggestellt mit allen Daten über Fläche und Gesamtlageplan aussehen wird.

So werden Sie von unseren Mitarbeitern vollständig über Kosten, Unterhaltsausgaben und Steuern informiert.

Das wichtigste im Kauf der Immobilie im Bau besteht in Bezahlung, die folgenderweise erfolgt:

1º Auszahlungen während des Aufbaus;
2º Auszahlungen, die neben der Kaufurkundeunterfertigung (Escritura pública – notarielle Kaufurkunde) geleistet werden.

Alle juristischen Einzelheiten des Kaufs von Immobilien im Bau können Sie in unserem Büro erfahren.

Blue Estates und Anwälte suchen für Kunden immer nur die besten im Bau befindlichen Immobilienobjekte in Marbella neben der juristischen Gewähr der Erfüllung aller Verbindlichkeit aus.

Blue Estates bietet Sie Leistungen von nur den Besten des regionalen Immobilienmarktes auf dem Gebiet des Verkauf der Villen von Luxusklasse in Marbella an. Sie können sich auf unsere im Laufe von über 20 Jahren gesammelte Erfahrungen, Kenntnisse und Kompetenz verlassen. Wir arbeiten viel, um Ihre Projekte zu realisieren, deshalb ist unsere Kundschaft unser bestes Guthaben.

C). KAUF EINES GRUNDSTÜCKS FÜR BAU EINER VILLA IN MARBELLA
Um ein Grundstück für den Bau einer Villa in Marbella zu kaufen und ein Projekt dafür entwickeln zu lassen, braucht man eine kompetente und ziemlich komplizierte Beratung von Anfang an bis Erhaltung einer Einzugseinweisung. Dazu muss man sich an einen Rechtsanwalt und Architekten wenden, die ein beliebiges Projekt erstellen können.

In Blue Estates werden Ihnen solche Fachkräfte zur Verfügung gestellt, die für Sie ein Projekt von A bis Z entwickeln können.

Weitere Informationen können Sie von unseren Managern unter info@blue-estates.com erhalten. Wir freuen uns immer auf Möglichkeit, Ihnen behilflich zu sein!

2º RESERVIERUNGSGEBÜHR BEIM KAUF
Nachdem Sie sich für den Kauf eines bestimmten Immobilienobjekts entscheiden, fassen Sie es in unserem Büro genau, auf welche Weise für Sie Unterlagen über Reservierungsgebühr abgefasst werden können, um gewählte Immobilie zu reservieren und vom Verkauf abzusetzen.

Der Betrag der Reservierungsgebühr kann abhängig von der Klasse und dem Preis des Objekts verschieden sein. Normalerweise beträgt dieser Gebühr von 3 bis 10 Tausend Euro beziehen auf Immobilie zum Preis bis 250 Tausend Euro und 5 Prozent vom Verkaufspreis der Objekte zum Preis höher 250 Tausend Euro.

Das juristische Dokument über Zahlung der Reservierungsgebühr ist eine Urkunde oder ein Vorvertrag zum Abschluss eines Kaufvertrags.

Um Immobilie in Spanien zu kaufen, empfehlen wir in Blue Estates eine Reservierungsgebühr als Garantie der reibungslosen Abwicklung der zukünftigen Kauf abzufassen.

3º KAUFVERTRAG

Nachdem Sie einen Beschluss über den Immobilienkauf gefasst hatten, müssen Sie einen Kaufvertrag unterfertigen.

Unsere Rechtsanwälte in Blue Estates setzen für Sie gerne einen Kaufvertrag mit juristischem Gewähr auf.

Der Kaufvertrag in Spanien ist ein Dokument von gegenseitigen Verbindlichkeiten, durch das eine Seite dem Verkauf einer bestimmten Immobilie an die andere Seite gegen Zahlung eines bestimmten Preises und Einhaltung gewisser Bedingungen zustimmt.
Im Vertrag werden alle Daten, persönliche Begünstigungen und Umstände der Käufer und Verkäufer, vollständige Bezeichnung der verkaufenden Immobilie, Angaben über Eintragung des Immobilienobjekts, Bezahlung der Betriebskosten, Steuern, Einschränkungen jeder Art (Gülte, Hypothek), Mieter der Immobilie, sowie über alle anderen beliebigen Bedingungen wie Frist der Gebrauchsgewährung, technische Beschreibung und Zustand bei der Übergabe des Objekts, Zahlungsform, Möblierung und Wohnungseinrichtung u.a. erläutert und vereinbart.

Bei der Unterzeichnung des Kaufvertrags werden ungefähr 20-30 Prozent von Gesamtkaufpreis der Immobilie bezahlt, der Rest wird vor der Unterzeichnung von Escritura pública (notarielle Kaufurkunde) erledigt.

4º ESCRITURA PÚBLICA (NOTARIELLE KAUFURKUNDE)
Die Abwicklung des Immobilienkaufs in Spanien wird mit Unterzeichnung von Escritura pública (notarielle Kaufurkunde) und derer Eintragung ins Kataster vollendet.

Die notarielle Urkunde ist ein Kaufvertrag, der zwischen dem Käufer und dem Verkäufer vor dem Notar abgeschlossen wird. Zur Unterfertigung der notariellen Urkunde muss man sich an Rechtsanwalt wenden, denn es ist mit der Einreichung vieler verschiedenen Unterlagen am Tag der Unterzeichnung verbunden.

Im Falle des Immobilienkaufs in Spanien von einem Ausländer empfehlen wir einem Anwalt vor Ort eine Vollmacht zur Annahme und Antrag der Dokumente zu erteilen.

5º KOSTEN UND GEBÜHREN
Der Immobilienkauf in Spanien unterliegt der Bezahlung bestimmter Gebühren. Um den Plan der Kaufaufwände zu verrechnen, geht man von 11 Prozent des Betrags aus.

Kaufvertrag wird folgenderweise besteuert:
1.- Eigentumsübertragungssteuer

Von 0 € bis 400 Tausend Euro ………….. 8%
Von 400 Tausend Euro bis 700 Tausend Euro ……….. 9%
Von 700 Tausend Euro und höher ………………. 10 %
2.- Stempelsteuer
3.- Mehrwertsteuer (MWSt)
Beim Immobilienkauf beträgt MWSt 10 Prozent vom Kaufpreis.

Sonstige Aufwände:
Notar
Eintragung des Eigentumsrechts
Banken- und Hypothekkosten, wenn es nötig ist.

Bezahlung der Anwaltsdienste: ungefähr 1 Prozent vom Immobilienkaufpreis.
Falls es eine professionelle Betreuung zur Rechtsverteidigung benötigt ist, wird es extra bezahlt.

6º EINTRAGUNG INS KATASTERVERZEICHNIS
Das staatliche Kataster in Spanien ist ein staatliches Katasterverzeichnis, worin alle Immobilienobjekte und Rechte auf denen eingetragen werden.

Nach der Unterfertigung einer notariellen Urkunde und Bezahlung aller Gebühren wird die notarielle Kaufurkunde ins staatliche Kataster vorgelegt, um den Namen des Käufers auf gekaufte Immobilie einzutragen.

Die Kosten der Eintragung hängen von dem Immobilienkaufpreis ab.

Mit der Eintragung ins Kataster wird das Kaufverfahren beendet.

Herzliche Glückwünsche! Nun sind Sie Wohnungseigentümer!

7º ENTRICHTUNG DER JAHRESSTEUER

In nachstehenden finden Sie Beschreibung der Steuer, die jährlich zu bezahlen sind:

BODENSTEUER (KOMMUNALE IMMOBILIENSTEUER)
Diese Gebühr wird an Stadtverwaltung erhoben; derer Betrag hängt vom Katasterpreis der Immobilie ab. Auf diesem Preis wird durch Stadtverwaltung Prozentanteil bestimmt, der nach dem Gesetz festgelegt wird. Diese Abgabe zahlt man einmal pro Jahr, manchmal wird es aber durch Stadtverwaltung in zwei Auszahlungen geteilt.

GEBIETSFREMDENSTEUER. Diese Gebühr wird von Ausländer gezahlt, die in Spanien Immobilie besitzen.

Der Katasterpreis ist der Preis einer Immobilie, der durch Staat bestimmt wird. Es hängt vom Immobilienkaufpreis nicht ab; diese staatliche Bewertung dient zum Verrechnung des Steuerbetrags.
Beispiel: Herr A.B. besitzt eine Villa in Marbella, die er für 1 Mio Euro gekauft hatte. Der Katasterpreis dieser Immobilie kann eineinhalb oder sogar zweimal niedriger sein.

Auf solche Weise unterscheiden sich die Begriffe des Kaufpreises und Marktpreises vom Katasterpreis.

Der Gebietsfremdensteuer wird folgenderweise verrechnet:

– es sind 1,1 bis 2 Prozent vom Katasterpreis der Immobilie zuzurechnen.
– zum gefundenen Ergebnis sind noch 24 Prozent zuzurechnen
Im Betrag ergibt sich die Summe, die als Gebietsfremdensteuer zu zahlen ist.

In BLUE ESTATES helfen Ihnen unsere Anwälte Ihre jährliche Entrichtungen der Gebietsfremdensteuer rechtzeitig zu leisten.

DIE FÜR DEN IMMOBILIENKAUF IN SPANIEN BENÖTIGTEN DOKUMENTE
NIE (Die Ausländer- Identifikationsnummer)

NIE ist Identifikationsnummer einer Ausländer in Spanien. Dessen Vorliegen ist obligatorisch für den Kauf einer Immobilie in Spanien.
Man kann es nach Ankunft in Spanien oder in einer spanischen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Aufenthaltslandes der NIE beantragenden Person erhalten.

Um einen Antrag zur Erhaltung von NIE zu stellen, muss man folgende Unterlagen vorbereiten:
– Ausgedrucktes Formblatt (EX-15), vollständig von Antragsteller ausgefüllt und unterzeichnet.
– Original und Kopien aller Seiten des gültigen Reisepasses.
– Dokumente, die finanzielle Möglichkeiten, berufliche oder soziale Beziehungen hinsichtlich der Antragsgründe bestätigen.

Im Falle der Einreichung des Antrags über Vertreter soll eine Bevollmächtigung vorgelegt werden, in der alle Angaben über ermächtigten Person aufgeführt werden.

Weitere Unterlagen zum Vorlegen zu empfehlen:

Dokumente über Bankkontoeröffnung in Spanien.

Unterlagen über Erteilung einer Vollmacht an einen Anwalt vor Ort zur Annahme und Antrag der Dokumente.